Accessoires zur Hochzeit

Schmückendes Beiwerk

Schöne Accessoires zur Hochzeit sind das i-Tüpfelchen für die Brautmode.

Das Brautkleid ist ausgesucht – jetzt sind die Accessoires zur Hochzeit dran. Die Wahl der Brautschuhe, von Schmuck, Brauthandtasche, Hut, Strumpfband & Co. kann mindestens genauso viel, wenn nicht noch mehr Zeit Anspruch nehmen. Das ist auch gar nicht verwunderlich, denn schließlich soll alles, was als i-Tüpfelchen das Brautkleid umrahmt, harmonisch aufeinander abgestimmt sein. Nur so gelingt der perfekte Auftritt.


Bild: Emmerling

Bild: Emmerling

Hochzeitsschmuck

Das wichtigste Entscheidungskriterium für den Kauf des Hochzeitsschmucks ist das Brautkleid. Ist dieses aufwendig gearbeitet und detailreich verziert, sollte man beim Brautschmuck absolut zurückhaltend sein. Sonst wirkt das Gesamtensemble überladen, und funkelnde Accessoires würden vom Kleid ablenken. Daher heißt hier die Devise: Weniger ist oft mehr. Manche Bräute verzichten in diesem Fall auch komplett auf jeglichen Schmuck. Auch bei einem hochgeschlossenen Kleid und bei sehr auffallendem Kopfschmuck sind Ohrringe und eine Kette nicht notwendig. Bei einem schlichten Kleid hingegen können glitzernde Ohrringe und eine Kette ein wirkungsvoller Hingucker sein. Ebenso ist dekorativer Modeschmuck möglich. Ein tief ausgeschnittenes Dekolleté wird am besten durch eine dezente Gold- oder eine Perlenkette betont.

 

Braut-Hut

Da Hüte im Alltag heutzutage kaum noch eine Rolle spielen und fast ausschließlich besonderen Gelegenheiten vorbehalten sind, kann man am Tag der Hochzeit durchaus Mut beweisen und den klassischen Schleier gegen einen Hut tauschen. Schließlich ist dieser Tag der besondere Anlass schlechthin. Bei den Brauthüten gibt es in den Fachgeschäften in Berlin, Potsdam und Brandenburg mittlerweile eine unendlich große Vielfalt. Von Melone und Borsalino über Fedora und Bowler bis hin zum Clip-Hut mit Federn oder Blüten oder einem Glockenhut ist am Tag der Trauung alles möglich. Wie beim Brautschmuck gilt auch hier, dass der auserkorene Favorit unbedingt zum Kleid passen muss. Als Faustregel kann gelten: Je schlichter das Brautkleid ist, desto extravaganter darf der Hut sein. Von ebenso großer Bedeutung ist die Gesichtsform – nicht jeder Braut steht jede Hutvariante. Wer unsicher ist, ob er ein rundes, eckiges oder ovales Gesicht hat und welche Hutform dafür geeignet ist, kann sich in einem Brautausstatter beraten lassen.

Ihr passender Anbieter für Accessoires zur Hochzeit

Brautmode Berlin von Britta Gericke

Britta Gericke

Brautkleider · Festkleider · Brautschuhe

Prenzlauer Promenade 148
13189 Berlin-Pankow

Britta Gericke

Brautkleider · Festkleider · Brautschuhe

Prenzlauer Promenade 148
13189 Berlin-Pankow

Brautkleider
Bei Britta Gericke erhalten Sie Brautkleider nach Maß. Jedes Brautkleid wird individuell für Sie gefertigt.

extravagante Festkleider und Abendkleider
Extravagante Festkleider und Abendkleider für Hochzeitsgäste, Trauzeuginnen oder auch für die Braut maßgefertigt.

Brautschuhe und bequeme Tanzschuhe passend zum Brautkleid
Passend zu Ihrem Brautkleid erhalten Sie bei uns die Brautschuhe. Da Sie auf der Hochzeit auch viel tanzen eignen sich dafür auch bequeme Tanzschuhe in wunderschöner Optik passend zum Brautkleid.

Für die Maßanfertigung Ihres Kleides können Sie aus verschiedenen Stoffen auswählen.

Öffnungszeiten
Mo 10:00 Uhr – 15:00 Uhr
Di 10:00 Uhr – 15:00 Uhr
Mi 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
Do 10:00 Uhr – 20:00 Uhr
Fr 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
Sa 9:00 Uhr – 14:00 Uhr

Telefon: 030 23363037
E-Mail: webshop@britta-gericke.de
zur Homepage

In eigenem Fenster zeigen

Details
Zuklappen

Bild: Kleemeier

Bild: Kleemeier

Braut-Handtasche

Eine Frau ohne Handtasche – fast undenkbar! Selbst am Hochzeitstag kann die Braut darauf nicht verzichten. Allerdings fallen dieses praktischen Accessoires zur Hochzeit dann eher sehr klein aus. Hier kann man die allerwichtigsten Utensilien wie Taschentücher, Haarnadeln und Lippenstift verstauen. Andere Pannenhelfer zum Auffrischen des Make-ups, Ersatzstrümpfe, Nähzeug & Co. sollten in einer größeren Tasche untergebracht werden, die die Trauzeugin, beste Freundin oder Mutter bei sich behält. Mögliche Materialien für das Brauttäschchen sind Leder, Lack oder Stoff, der obendrein mit Perlen oder Spitze besetzt oder bestickt sein kann.

Brautschuhe

Frauen lieben Schuhe über alles, und da sie sich nicht spontan für ein Lieblingspaar entscheiden können, kaufen sie gleich mehrere. So ein weit verbreitetes Klischee. Was sich schon im Normalfall als schwierig gestaltet, wird bei den Brautschuhen noch um einiges komplizierter. Flach, mittelhoch oder High-Heels? Leder, Samt oder Satin? Geschlossen oder offen, und welche Spitzenform und Riemchen? Im Prinzip sind alle Varianten möglich, vom klassischen Pumps bis zur Sandalette. Sogar Flip-Flops in Hochzeitsoptik sind zu haben. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Brautschuhe mit dem Stil des Kleides harmonieren und dass die Braut mit ihnen den ganzen Tag bequem über die Bühne bringt. Daher ist es ratsam, die Schuhe schon ein paar Tage vor der Hochzeit einzulaufen. Eine hübsche Idee ist es zudem, sich die Brautschuhe mit dem Stoff des Hochzeitkleides beziehen zu lassen. Die Fachgeschäfte in Berlin, Potsdam und Brandenburg kennen Adressen, wo dieser Service angeboten wird.

 


Haarschmuck

Ein Haarschmuck rundet die Accessoires zur Hochzeit ab, sofern man keinen Hut trägt. Das können Diademe, funkelnde Bänder, dekorative Kämme, Haarnadeln oder Kränze sein, je nachdem, wie das Brautkleid geschnitten ist und welche Frisur die Brut trägt. Besonders angesagt sind momentan glitzernde, mit Strasssteinen oder Perlen verzierte Diademe, die meist zusammen mit einem Schleier zum Einsatz kommen. Manche Braut wählt auch einen Blumenkranz aus echten Blüten, was sich zu hochgesteckten Haaren besonders gut macht – eine moderne Anlehnung an den früher üblichen Myrtenkranz. Dieser hatte in vergangenen Zeiten eine spezielle Symbolkraft. Zum einen steht der Kranz, ebenso wie die Krone, als Zeichen des Kreises ohne Anfang und Ende und verkörpert damit die Ewigkeit: Und eine liebende Verbindung sollte ewig halten. Zum anderen war die immergrüne Pflanze sowohl in der römischen als auch griechischen Mythologie den jeweiligen Göttinnen der Liebe und Schönheit geweiht. Ihre Zweige symbolisierten Jungfräulichkeit, Lebenskraft und eine über den Tod hinausgehende Liebe. Daraus entwickelte sich der Brauch, die Braut mit einem Myrtenkranz zu schmücken. Nach der Trauung pflanzte die junge Ehefrau einen Zweig aus ihrem Brautschmuck in die Erde und hegte und pflegte die Pflanze – immerwährendes Eheglück sollte somit garantiert werden. Auch heute noch werden gelegentlich Myrtenkränze oder -sträuße zur Hochzeit getragen.


Verwandte Themen

Brautschuh-Galerie von Elsa Coloured Shoes

Brautschmuck-Galerie von Emmerling


Mehr über Accessoires zur Hochzeit erfahren Sie in unserer Broschüre!

Heiraten in Berlin, Potsdam und Brandenburg

Die Broschüre „Heiraten in Berlin, Potsdam und Brandenburg“ hat über 200 Seiten rund um das Thema Hochzeit. Sie können online blättern oder sie direkt nach Hause bestellen!

Hier online blättern

Sie wollen in Berlin heiraten? In der Broschüre Heiraten in Berlin, Potsdam und Brandenburg erfahren Sie alles, was Sie in Sachen Hochzeitsplanung interessiert. Informationen und Tipps zur Brautkleid-Auswahl, zu den Trauringen, Braut-Make-up oder auch welche Hochzeitslocation sich am besten eignet.

Möchten Sie sich bei uns präsentieren?

Dann fordern Sie die Mediadaten an!