Musik zur Hochzeit

Musik zur Hochzeit

Bild: Fotolia

Bild: Fotolia

Der Ton macht die Musik zur Hochzeit

Ausgelassen und fröhlich zu feiern, bis spät in die Nacht hinein zu tanzen und emotionale Momente voll auszukosten – so stellen sich wohl die meisten Brautpaare die perfekte Traumhochzeit vor. Damit dies gelingt, brauchen Sie natürlich Musik zur Hochzeit. Bei der Auswahl selbiger ist einiges an Fingerspitzengefühl gefragt, damit alle Gäste und selbstverständlich Sie als Brautpaar auf ihre Kosten kommen.

Jüngere Leute möchten gern moderne Rock- und Pop-Musik hören, ältere hingegen bevorzugen meist eher die klassischen und romantischen Stilrichtungen. Damit auf der Tanzfläche niemand zu kurz kommt, sollten Sie bei der Musikauswahl die verschiedensten Genres berücksichtigen. Dabei ist es vorteilhaft, wenn immer mehrere Titel einer Richtung blockweise gespielt werden. So können die Tanzenden einige Runden am Stück in ihrer jeweiligen Lieblingsmusik drehen und müssen nicht permanent zwischen Hochzeitstafel und Tanzparkett pendeln, weil sich Rock und Schlager ständig abwechseln.

Profi oder selbst auflegen?

Wie Sie die musikalische Umrahmung der Hochzeitsfeier gestalten, hängt sicher in erster Linie von Ihrem Budget ab. Ist es begrenzt, könnten Sie sich im Freundes- oder Kollegenkreis umschauen, ob jemand Talent und Freude daran hat, den „Showmaster“ auf Ihrer Hochzeit zu geben. Aber Achtung: die Moderation und die technische Umsetzung der musikalischen Umrahmung zur Hochzeit in Eigenregie stemmen zu wollen, ist mit etwas Vorsicht zu genießen: Hat diese Person das richtige Equipment, eine Musiksammlung, die groß genug ist und auch die nötige Disziplin, nicht nur Songs zu spielen, die der Person selbst gefallen, sondern auch auf Ihre Wünsche einzugehen?

Professioneller sind „echte“ Hochzeits-DJs aus Berlin, Potsdam oder Brandenburg bzw. Alleinunterhalter, Sänger oder eine kleine Band. Sie sorgen für die perfekte Stimmung während Ihrer Hochzeitsparty und füllen die Tanzfläche generationenübergreifend. Der große Vorteil: Sie müssen sich um nichts weiter kümmern und können einfach nur genießen. Künstler, die über Erfahrungen mit Musik auf Hochzeiten verfügen, gibt es in Berlin, Potsdam und Brandenburg reichlich. Bevor Sie jedoch einen Profi buchen, verschaffen Sie sich am besten einen Eindruck von dessen Können – entweder vorher einen Auftritt besuchen oder sich ein Demoband schicken lassen. Inzwischen haben viele Künstler aus Berlin, Potsdam oder Brandenburg, die sich auf Hochzeiten spezialisiert haben, Hörproben in ihre Website integriert. So genügen wenige Mausklicks, um einen Eindruck zu bekommen.

 

Ihr passender Anbieter für Musik und Tanz

Musik für Ihre Hochzeit in Berlin, Potsdam und Brandenburg

Fortuna Quartett

klassisches Streichquartett von Wiener Klassik bis Moderne

Musik am Standesamt, in der Kirche, zum Kaffee, zum Dinner oder zur Hochzeitsfeier

Fortuna Quartett

klassisches Streichquartett von Wiener Klassik bis Moderne

Musik am Standesamt, in der Kirche, zum Kaffee, zum Dinner oder zur Hochzeitsfeier

ie werden heiraten und suchen noch eine passende Umrahmung?
Vier professionelle Musikerinnen möchten Sie …
… erfreuen, unterhalten, belustigen, berühren, verzaubern.

Wir spielen an Ihrem schönsten Tag anspruchsvolle Salon-Musik sowie die Erweiterung der Konzertprogramme mit Gästen wie Schauspielern, Tänzern u. a. Musikalische Untermalung am Standesamt, der Kiche, Hintergrundmusik zum Kaffee, am Abend oder zur Hochzeitsfeier. Wir sorgen bei Ihrer Hochzeit für die passende Umrahmung und spielen von Mozart, Mendelson, Schubert oder Piazzolla.

Wie wäre es mit einem:

  • Frühlingsstimmenwalzer
  • Feuerwerksmusik
  • Ragtimes
  • Hochzeitsmarsch oder
  • Ave Maria

Wir freuen uns über Ihren Kontakt.

Fortuna-Quartett
c/o Katja Kulesza

Telefon: 0172 3065452
E-Mail: info@fortuna-quartett.de

Hörproben finden Sie auf unserer Website: www.fortuna-quartett.de

In eigenem Fenster zeigen

Details
Zuklappen

Musik-Wunschlisten für den Hochzeits-DJ

Bild: Foto: Fotolia, bilderstoeckchen

Bild: Fotolia

Sie als Brautpaar können natürlich Ihrem Hochzeits-DJ eine Liste mit Musikwünschen für den Abend zukommen lassen. Aber Achtung: Wählen Sie nicht zu viele Titel aus, damit Ihr Hochzeits-DJ genug Freiraum hat, die Stimmung unterhaltsam zu gestalten. Und: Vertrauen Sie seiner Erfahrung in puncto Musik auf Hochzeiten.

Kleiner Tipp: Fragen Sie auf keinen Fall Freunde, Trauzeugen oder Verwandte im Vorfeld nach Musikwünschen – Sie könnten sonst falsche Erwartungen wecken und Ihre Lieben wären vielleicht enttäuscht, wenn die Musikwünsche dann auf der Hochzeit doch nicht gespielt werden – etwa weil sie nicht zur Stimmung passen.

Musik für die Hochzeit frühzeitig buchen!

Die Suche nach der passenden musikalischen Umrahmung zu Ihrer Hochzeit sollten Sie so früh wie möglich beginnen und bei Ihrer Prioritätenliste für die Planung ganz weit oben ansiedeln. Denn: Gute Hochzeits-DJs aus Berlin, Potsdam und Brandenburg sind oft schon lange im Voraus ausgebucht – gerade in den für Hochzeiten so beliebten Sommermonaten und besonders an Wochenendtagen sind sie gefragt. Das Selbe gilt für Hochzeitsbands und Hochzeitssänger in und um Berlin, Potsdam und Brandenburg. Wenn Sie sich frühzeitig um die Musik für Ihre Hochzeit kümmern, wissen Sie auch frühzeitig, welches Budget Sie dafür einplanen können und ob Sie vielleicht noch was übrighaben für zusätzliche Highlights – wie ein Live-Auftritt einer Band beim Sektempfang oder am Nachmittag.

Karaoke zur Hochzeitsfeier

Es gibt sie: ausgemachte Karaoke-Fans! Warum nicht zu später Stunde – wenn die ersten Gäste schon gegangen sind – ein paar Karaoke-Runden auf Ihrer Hochzeit einlegen? Doch Achtung: Was für die Einen ein Riesenspaß ist, verleitet andere eher zum Weglaufen. Sie als Brautpaar kennen sich und Ihre Gäste am besten. Bei einem sehr edlen, und feierlichen Rahmen ist Karaoke zur Hochzeit sicher keine gute Idee, wenn sie aber eher eine lockere Hochzeitsgesellschaft sind – warum nicht? Erkundigen Sie sich bei Ihrem Hochzeits-DJ, ob er eine Karaoke-Anlage hat, bzw. eine in Ihrem Auftrag ausleihen, aufbauen und bedienen könnte. Handhaben Sie es doch pragmatisch: Wenn die Stimmung es zulässt, kommt die Karaoke-Anlage zum Einsatz, wenn Sie den Eindruck haben, Ihre Gäste würden lieber tanzen, dann lassen Sie es. Einige DJs aus Berlin, Brandenburg und Potsdam haben bereits Erfahrung mit Hochzeitskaraoke. Sie verteilen Karaoke-Wunschzettel im Publikum, mit denen sich die Gäste Ihre Lieblingssongs wünschen können und bauen dieses an passenden Stellen ins Programm ein. Fragen Sie nach, ob Ihr Hochzeits-DJ sich um Beamer und Leinwand oder um einen Monitor kümmert, auf denen die Liedtexte angezeigt werden sowie um zusätzliche Funkmikrofone.

 

Bild: bigstockphoto.com

Bild: bigstockphoto.com

 

Musik für den Hochzeitstanz

Der erste Tanz gehört natürlich dem Brautpaar. Damit eröffnet es den lockeren Teil des Hochzeitsfestes. Gern gespielt werden dafür beispielsweise „Love and marriage“ von Frank Sinatra oder „Kiss the bride“ von Elton John. Es gibt aber auch schöne Hochzeitslieder mit deutschen Texten, zum Beispiel: „Für immer ab jetzt” von Johannes Oerding, „Halt Mich” von Herbert Grönemeyer, „Ich fühl wie du“ von Peter Maffay, „Wunderschön“ von CJ Taylor oder „Ja” von Silbermond.

Der Klassiker unter den Brautpaaren in Berlin, Potsdam und Brandenburg ist es aber immer noch, als Eröffnungstanz einen Wiener Walzer auszuwählen – zum Beispiel „An der schönen blauen Donau“ von Johann Strauss, „The Second Walz“ von André Rieu oder eine etwas modernere Version des Wiener Walzers wie zum Beispiel „A Thousand Years“ von Christina Perri. Oder Sie lassen eine Hochzeitsband das Lied für den Eröffnungstanz spielen.

Immer beliebter unter den Brautpaaren in Berlin, Potsdam und Brandenburg werden individuelle Choreografien, bei denen der Hochzeitstanz ganz klassisch mit einem Walzer beginnt und dann der Musikstil abrupt wechselt und poppiger wird. Manche Brautpaare überraschen damit die anwesenden Gäste, indem Sie in ihren Hochzeitstanz befreundete Paare einbeziehen und mit einer spontan wirkenden, aber im Vorfeld eingeübten Hochzeits-Choreografie alle anderen Gäste von den Stühlen reißen. (Kleiner Tipp: Wenn Ihnen diese Idee gefällt, holen Sie sich bei einer Tanzschule professionelle Unterstützung dafür. Denn eine gute Choreografie wirkt zwar locker, muss aber perfekt einstudiert werden, damit sie wirklich sitzt.)

Aber auch wenn Sie sich für einen klassischen Musiktitel für den Eröffnungstanz Ihrer Hochzeitsparty entscheiden, gilt: Damit der erste Tanz gut klappt und obendrein leicht und elegant aussieht, sollten Sie ihn vorher unbedingt mehrmals üben! Auch für klassische Hochzeitstänze bieten einige Tanzschulen besondere Kurse an.


Mehr zu Musik und Tanz zur Hochzeit erfahren Sie in unserem Magazin!

Heiraten in Berlin, Potsdam und Brandenburg

Das Magazin „Heiraten in Berlin, Potsdam und Brandenburg“ hat über 200 Seiten rund um das Thema Hochzeit. Sie können online blättern oder sie direkt nach Hause bestellen!

online blättern

Sie wollen in Berlin heiraten? Im Magazin „Heiraten in Berlin, Potsdam und Brandenburg“ erfahren Sie alles, was Sie in Sachen Hochzeitsplanung interessiert. Informationen und Tipps zur Brautkleid-Auswahl, zu den Trauringen, Braut-Make-up oder auch welche Hochzeitslocation sich am besten eignet.

Möchten Sie sich bei uns präsentieren?

Dann fordern Sie die Mediadaten an!