Einladungskarten & Co.

Individuell gestaltete Einladungskarten

Sobald der Termin für die Trauung feststeht, überlegt man sofort, wer bei der Hochzeitsfeier dabei sein soll und wem man folglich Einladungskarten schicken muss. Diese Einladungskarten erfüllen jedoch nicht nur den praktischen Zweck, Familie, Freunde und Bekannte zu informieren – viele Leute sammeln die Karten als nettes Andenken an die Feierlichkeit. Daher sollte man sich für die Gestaltung etwas Persönliches einfallen lassen und viel Zeit nehmen. Dies trifft ebenso auf die Tisch-, Menü- und Dankeskarten zu, denn auch sie sind ein wichtiger Bestandteil des Hochzeitsfestes.

In Papier- und Schreibwarenläden gibt es Karten zu jedem erdenklichen Anlass – so natürlich auch reichlich Varianten rund um das Thema Hochzeit. Wer absolut keine zündende Idee für eigene Entwürfe oder zwei linke Hände bei der praktischen Umsetzung hat, kann auf diese Angebote zurückgreifen. Da sind ganz sicher mehrere Exemplare dabei, die den eigenen Geschmack treffen. Der Nachteil: So hübsch sie auch aussehen mögen, sie bringen keine persönliche Note zum Ausdruck. Wem dieser Aspekt jedoch besonders am Herzen liegt, der muss selbst kreativ werden. Alternativ kann man ein Grafikstudio mit dieser Aufgabe betrauen. Dafür übermittelt man den Experten die eigenen Vorstellung und lässt sich zwei, drei verschiedene Motive zur Auswahl vorlegen. Der Vorteil: Die Profis kümmern sich dann gleich mit um den Druck, denn bei 50 und mehr Einladungskarten ist der Aufwand gewaltig, wenn man sie alle zu Hause per Hand fertigt. Egal, für welche Umsetzung Sie sich auch entscheiden – ganz wichtig ist, dass alle Karten in einem einheitlichen Stil gehalten sind.


Bild: Familycards

Bild: Familycards

Einladungskarten

Mit den Einladungskarten erfahren die Hochzeitsgäste von der Neuigkeit, dass Sie sich trauen. Für so manchen, den man länger nicht gesprochen hat, wird das vielleicht auch eine Überraschung sein. Noch größer fällt diese aus, wenn die Einladung zur Hochzeit dann in einer ganz besonderen Aufmachung daherkommt. Hierbei sind der eigenen Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt. Wem es allerdings an Inspiration oder Zeit fürs Eigendesign mangelt, kann aus den vorgefertigten Kollektionen der Kartenhersteller etwas Passendes auswählen und dieser Variante dennoch ein individuelles i-Tüpfelchen aufsetzen: mit einem Foto oder einem selbstgeschriebenem Text. Verschickt werden die Einladungen etwa drei bis vier Monate vor der Hochzeit. So können die Gäste den Termin langfristig einplanen.
In der Einladungskarte sollten alle wichtigen Informationen stehen sein, die der Gast für das Fest benötigt:

  • Wer ist das glückliche Paar?
  • Wo und wann genau finden Trauung und Hochzeitsfeier statt?
  • Bis wann wird um eine Rückantwort gebeten?

Natürlich dürfen Ihre Postadresse für die Antwort und Ihre Telefonnummer für eventuelle  Nachfragen nicht fehlen. Auch auf Besonderheiten wie eine Motto-Hochzeit oder eine besondere Kleiderordnung kann man in der Einladungskarte hinweisen.

Tischkarten

Wenn zur Hochzeitsfeier nicht nur der engste Familien- und Freundeskreis zusammenkommt, dürfen Tischkarten nicht fehlen. Sie heißen die Gäste willkommen, orientieren bei der Sitzplatzsuche und ergänzen den Tischschmuck der Hochzeitstafel. Daher müssen sie in Farbe und Design zur übrigen Dekoration passen.

Wenn die aufstellbaren Kärtchen auf der Vorder- und Rückseite beschriftet sind, kann auch der Gast auf der gegenüberliegenden Tischseite den Namen lesen. Das ist besonders dann hilfreich, wenn nicht alle Anwesenden persönlich miteinander bekannt sind.

Wer auf Originalität setzt, kann die herkömmlichen Tischkärtchen durch andere pfiffige Lösungen ersetzen. Zum Beispiel kann man Kerzen, Weingläser oder Servietten mit den Namen der Gäste beschriften. Geeignet sind auch Luftballons mit Namenszug, die aufgeblasen und am jeweiligen Stuhl befestigt werden. Oder wie wäre es mit selbstgebackenen Keksen, die mit dem Namen in Schokomasse verziert sind?

Wenn schon ganz „normale“ Tischkarten ein begehrtes Sammelobjekt sind, dann werden diese ausgefallenen Ideen erst recht gern mit nach Hause genommen.


Ihr passender Anbieter zu Hochzeitskarten

Druckerei Leue

Exklusive Hochzeitskarten

Buntzelstraße 127
12526 Berlin

Druckerei Leue

Exklusive Hochzeitskarten

Buntzelstraße 127
12526 Berlin


Druckerei Leue – Onlineshop und Fachgeschäft für Ihre Festtagsdrucksachen
Sowohl im Onlineshop wie auch im Fachgeschäft erhalten Sie eine riesige Auswahl an Hochzeitskarten in
vielfältigen Designs, Formen und Farben. Auch komplette Sets, die z. B. Einladungs-, Tisch- und Dankeskarten
im einheitlichen Design enthalten, sind im Angebot.

Sie können die Karten auch gern mit Ihren individuellen, persönlichen Texten bedrucken lassen. Die Druckerei Leue
erstellt Ihnen auch gern spezielle Motive nach Ihren Wünschen und Vorstellungen.

Erhältlich sind auch Glückwunschkarten zu nahezu jedem denkbaren anderen Anlass wie Hochzeitsjubiläen, Geburt,
Taufe oder Geburtstage. Auch Gastgeschenke und Gästebücher für Ihre Hochzeit sind im Sortiment.

Aus dem Angebot:

  • Einladungskarten
  • Danksagungen
  • Menü- und Tischkarten
  • Gästebücher
  • Gastgeschenke
  • Tisch- und Saalpläne

Telefon: 030 67808550
Website: www.exklusive-karten.com

In eigenem Fenster zeigen

Details
Zuklappen

Menükarten

Bei Hochzeitsfeiern in einem großen Rahmen oder bei Motto-Hochzeiten ist es üblich, jedem Gast eine Menükarte zu überreichen oder an den Platz zu legen. Mittlerweile bieten viele Restaurants die Herstellung dieser Menükarten als Service an. Wenn man diese Dienstleistung nutzen möchte, sollte man dem Gastronomen ein Exemplar der Einladungs- oder Tischkarten geben, damit alle Karten in einer einheitlichen Optik gefertigt sind. Nur so entsteht ein harmonisches Gesamtbild.


Hochzeits-Menükarten

Mittels Menükarten offenbaren Sie Ihren Gästen die Abfolge und den Inhalt der einzelnen Gänge. Eventuell kombinieren Sie die Angabe der Speisenfolge auch mit wichtigen Gestaltungspunkten, zum Beispiel Rede des Brautvaters oder ähnliches.

Möglicherweise bietet das Restaurant, in dem Sie Ihre Hochzeit feiern, die Fertigung der Menükarten mit an. Achten Sie jedoch darauf, dass sich auch hier ihr „Roter Faden“ der Gestaltung wieder findet. In Absprache mit dem Restaurant ist es sicher auch gern möglich, dass Sie Ihre eigenen Menükarten verwenden können.

Wollen Sie Ihre Menükarten gleichzeitig auch praktisch verwenden, lassen Sie die persönlich gestalteten Karten laminieren. Diese können die Gäste als Unterlage benutzen, sich zwischen den Gängen über den weiteren Verlauf der Hochzeitsfeier informieren und wer möchte, nimmt diese Menükarte nach der Feier als kleines Andenken einfach mit.


Dankeskarten

Last but not least sollten Sie Dankeskarten vorbereiten. Es ist mehr als eine höfliche Geste, sich nach der Feier noch einmal persönlich bei den Gästen für ihr Erscheinen, die Hilfe bei den Vorbereitungen und natürlich auch für die Geschenke zu bedanken. Außerdem kann man bei dieser Gelegenheit gleich die ersten Hochzeitsfotos mit verschicken. So erhält jeder Gast ein schönes Andenken an Ihren großen Tag.


Mehr über Hochzeitskarten und Gestaltungstipps erfahren Sie in unserer Broschüre!

Heiraten in Berlin, Potsdam und Brandenburg

Die Broschüre „Heiraten in Berlin, Potsdam und Brandenburg“ hat über 200 Seiten rund um das Thema Hochzeit. Sie können online blättern oder sie direkt nach Hause bestellen!

Hier online blättern

Sie wollen in Berlin heiraten? In der Broschüre Heiraten in Berlin, Potsdam und Brandenburg erfahren Sie alles, was Sie in Sachen Hochzeitsplanung interessiert. Informationen und Tipps zur Brautkleid-Auswahl, zu den Trauringen, Braut-Make-up oder auch welche Hochzeitslocation sich am besten eignet.

Möchten Sie sich bei uns präsentieren?

Dann fordern Sie die Mediadaten an!